Das aktuelle Theater-Programm

Unser Theater

spielt in diesem Semester

Romulus der Große

von Friedrich Dürrenmatt.theater ws1819 20181010 1962184998

Vom Aufstieg und Fall der Reiche und der Freude der Hühnerzucht

Während die germanischen Heere die italienische Halbinsel nach und nach erobern, sitzt Kaiser Romulus mit seiner Familie und dem kläglichen Überrest seines Hofstaates in Unteritalien fest. Noch ist man nicht bereit, Rom verloren zu geben. Vor allem die selbstbewusste Kaiserin Julia und der eifrige Kriegsminister Mares wollen eine Niederlage nicht akzeptieren. Aber der Kaiser interessiert sich für den drohenden Untergang des Imperiums nicht und macht sich mehr Sorgen um seine Hühner. Nicht einmal das unwiderstehliche Angebot des sagenhaft reichen Hosenfabrikanten Cäsar Rupf will er annehmen. Gibt es noch Hoffnung für Rom? Als der Verlobte von Prinzessin Rea aus der Kriegsgefangenschaft zurückkehrt, und die Dinge in die Hand nimmt, scheint sich das Blatt doch noch zu wenden.

Regie führen Johannes Uhlig und Philip Schwarz.

Hierfür suchen wir noch theaterbegeisterte Mitspieler*innen.

Wer sich für ein Mitspielen oder die Mitarbeit in Maske, Kostüm, Bühnenbild, Technik, Licht, ... interessiert, kann sich jederzeit gerne an uns unter  wenden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

KEIN VORSPRECHEN!

Aufführungstermin

29.01.2019, 20:00 Uhr

01.02.2019, 18:00 Uhr

07.02.2019, 20:00 Uhr

Die Aufführungen finden in der Regel im Saal der Blauen Sänger, Düstere-Eichen-Weg 26, 37073 Göttingen statt.

Eintritt frei! Kleine Spenden sind aber gerne gesehen.

Proben

Während der Vorlesungszeit dienstags 20.00 st im Saal der Blauen Sänger, Düstere-Eichen-Weg 26, außerhalb der Vorlesungszeit nach Ansage.

Erste Probe im Witersemester 2018 ist am 16.10.2018.

Unser Chor

steht auch Studierenden mit weniger Chorerfahrung offen, denn auch ihnen möchten wir die Möglichkeit bieten, im Gesang einen Ausgleich zum Studium zu finden.

Unser Orchester

hat einen Faible für eher selten gespielte und unbekannte Werke aus allen Epochen, macht aber trotzdem um Haydn und Schubert keinen Bogen. Und als einziges der Orchester in Göttingen gibt es bei uns kein Vorspielen.

Unser Theater

bietet die Möglichkeit, sich im darstellenden Bereich auszuprobieren. Denn bei uns stehen die Freude am Spiel und die Sammlung von Theatererfahrung im Vordergrund.

Unsere Big Band

swingt und groovt, was das Zeug hält - und hat gerade beim 8. internationalen BigBand-Contest "Swingin´ Saxonia" in der Kategorie "Amateure" den zweiten Platz gewonnen!